Wochenende! / RHEIN MAIN MARKT

Titelbilder

Wochenende! / RHEINMAINMARKT

Der größte Rubrikenmarkt in Rhein-Main

STELLEN – IMMOBILIEN – FAHRZEUGE – REISEN:
Jeden Samstag in der handlichen Tabloid-Beilage „Wochenende!/RHEIN MAIN MARKT“, die der Frankfurter Neuen Presse mit Regionalausgaben, der F.A.Z. Rhein-Main-Zeitung und der Frankfurter Rundschau beiliegt.
Stellen-, Immobilien-, Fahrzeug- und Flohmarktanzeigen werden zusätzlich auf dem marktführenden Online-Anzeigenportal www.kalaydo.de veröffentlicht.
Anzeigenschluss ist freitags um 10.00 Uhr.

Hier finden Sie die Informationen zu den Anzeigenpreisen:

Aktuelles Gewinnspiel: Afterrace-Party

Nach dem großen Rennen cool abfeiern

 

Am 1. Mai steigt im Gibson die erste offizielle Afterrace-Party für Fahrer und Fans

 

Auch am Tag der Arbeit für Radfahrer kümmert sich der Gibson-Club auf der Frankfurter Zeil vor allem um das Vergnügen. Am Abend der 54. Auflage des Radklassiker „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ am 1. Mai können sich die Teilnehmer, aber auch alle Freunde und Nachtschwärmer bei der ersten offiziellen Afterrace-Party entspannen. Angesagt hat sich bereits auch Frankfurts Radstar John Degenkolb, der mit seinem Team gerne seinen zweiten Sieg beim Frankfurter Radklassiker nach 2011 feiern würde.


Die Afterrace-Party beginnt zu unüblicher Zeit bereits um 18 Uhr. mit einer Premiere, wenn Batschkapp-Legende und Clubchef Ralf Scheffler als Gitarrist und Sänger der „Terrible Noises“ gemeinsam mit seiner vierköpfigen Band Rock’n’Roll der 50er bis 70er Jahre auf der Gibson-Bühne spielen wird. Im Anschluss übernimmt Hobbyfahrer Christian „C-Rock“ Rindermann mit einigen ausgewählten DJ-Freunden das Partyzepter der Afterrace-Party.


Guilty-76-Mitglied C-Rock wird sich am Vormittag in sein kleidsames Guilty-Trikot (einer der größten Hobbyfahrervereinigungen) werfen und das Rennen fahren. Am Abend fröhnt er dann seiner Lieblingsbeschäftigung an den Reglern. Der Rocker gehört schon seit den 80ern zu den treibenden Kräften der Frankfurter House- und Technoszene. Mit Leidenschaft, Ideenreichtum und Begeisterung für sein Metier mischte er immer dort mit, wo sich etwas im musikalischen Untergrund bewegte. Zusammen mit Jan „Yannick“ Elverfeld gründete er das erste deutsche Underground-House- Magazin „SiZE!“, mit Ricardo Villalobos organisierte er Mitte der 90er Jahre legendäre Partys mit House-Helden wie Chez Damier, John Acquaviva, Carl Craig oder David Alvarado; er hatte Residencies in der „Box“ und im „Monza“ und später im Cocoon-Club. Auch nach dessen Schließung ist er fester Bestandteil der neuen Frankfurter Club-Kultur mit Clubs wie dem „Lido“, dem „Rockmarket“ oder dem inzwischen deutschlandweit vertretenen „Bad Boys Clubs“. Um es mal mit den Terrible Noises zu sagen: „Shut up and dance“.


Die Afterrace-Party ist für Teilnehmer des Radrennens von 18 bis 22 Uhr frei, Gäste zahlen 10 Euro.



Wir verlosen 3x2 Tickets für die Afterrace-Party am 1. Mai von 18 bis 22 Uhr im Gibson-Club, Zeil 85–93, in Frankfurt. Teilnahmeschluss ist am Donnerstag, 23. April.


Hier geht es zum Teilnahme-Formular.